10 Tipps für deine Sprachreise im Sommer

Wer im Sommer ins Ausland gehen und einen Sprachkurs machen will, hat viele Möglichkeiten

Dr. Michael Eckstein ist Gründer der Deutschen Stiftung Völkerverständigung und Herausgeber eines E-Books zum Thema Sprachreisen. Hier berichtet er, worauf du bei der Auswahl einer Sprachreise achten solltest.

Mit Sprachreisen die Welt entdecken: Welche Möglichkeiten gibt es?

Sprachen lernen im Ausland

...kann man in jedem Alter, ab acht Jahren

...in vielen Ländern der Welt

…wobei man verschiedene Sprachen lernen bzw. die Sprachkenntnisse ver­bessern kann

...auch wenn meistens Englisch im Mittelpunkt steht

…ist flexibel vom Zeitumfang her mach­bar, beginnend mit einer Woche

Eine Sprachreise umfasst regelmäßig den

  • Sprachkurs
  • die An- und Abreise
  • die Unterbringung und
  • ein Freizeit- und Kulturprogramm.

Hier gibt es vielfältige Chan­cen, Land und Leute und die anderen Teilnehmer der Kurse kennen zu lernen. Die Sprachkurse werden in unterschiedlichen Formaten angeboten, die vom Einzel­unterricht bis zum Gruppenunterricht reichen. Für junge Menschen unter 18 Jahren gibt es vor Ort jeweils eine Betreuung.

Sprachkurse für Schüler während der Schulzeit

finden regelmäßig in den Schulferien statt. Die wichtigsten Ziele für Deutsche sind Großbritannien und Malta. Bei einer Kursdauer von zwei bis drei Wochen kann man den Kurs gut in den deutschen Schulferien unterbringen. Bei Sprach­kursen in weiter entfernten Ländern, etwa außerhalb von Europa, bietet sich eine Kombination mit einer (Familien-) Urlaubsreise an.

Sprachkurse nach der Schulzeit

kannst du nutzen, um vor dem Beginn des Studiums oder einer Berufsausbildung deine Sprachkenntnisse zu verbessern und zugleich internationale Erfahrungen zu sammeln. Beliebt ist die Kombination von Sprachkurs mit einem Au Pair / Demi Pair-Aufenthalt, einem Freiwilligendienst, Praktikum oder einer Work and Travel-Reise. Dann findet der Sprachkurs normalerweise zu Beginn des Auslandsaufenthaltes im Zielland statt und erleichtert auch das Einleben in die andere Kultur und Gesell­schaft.

Für deine Entscheidung habe ich hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Checkliste: Die 10 wichtigsten Punkte für deine Sprachreise

Deine Motivation – bist du bereit für eine Sprachreise?

1.    Warum willst du eine Sprachreise unternehmen?
2.    Kannst du gut auf fremde Menschen zugehen und bist du kontaktfreudig?
3.    Willst du den Sprachkurs mit einem anderen Auslandsaufenthalt (Schüleraustausch, Au Pair, Work &Travel etc.) verbinden bzw. als Vorbereitung dafür auszurichten?

Die Auswahl des Angebotes

4.    Welche Form des Sprachkurses soll es sein?
5.    Wie findest du das passende Angebot?

Wichtige Kriterien sind die Zielsprache, das Zielland, die Leistungen, rechtliche Bedingungen, Kosten, persönlicher Eindruck. Dazu gehört eine Beratung und Gespräche mit den zwei bis drei Anbietern, die dir am besten gefallen.

Die Vorbereitung zuhause

6.    Kläre die Rahmenbedingungen für die Sprachreise: Visum, Regelung für deine Wohnung in Deutschland, Dauer, Voraussetzungen für den Start in deine Lebensphase nach der Rückkehr nach Deutschland, ob weiterer Schulbesuch, Berufsausbildung, Studium oder Job.

7.    Bereite dich inhaltlich auf das Zielland vor: Hier helfen vor allem englischsprachige Zeitschriften, Bücher und Filme.

8.    Kläre die Finanzierung der Sprachreise: Wer kann aus dem familiären Umfeld helfen? Kannst du dich um ein Stipendium oder eine andere Finanzierungshilfe bewerben?

9.    Deine Gesundheit: Sind Impfungen, Arzneimittel notwendig?

10. Kläre den Abschied von Freunden und Familie und, wie du während der Zeit im Ausland den Kontakt halten willst.

Mein Literaturtipp zu Sprachreisen

Wenn du mehr wissen willst, empfehle ich dir unser E-Book: Sprachreisen – Andere Länder erleben, das du hier kostenfrei herunter laden kannst.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist Ahrensburg in der Nähe von Hamburg. Für die Aktivitäten arbeitet die Stiftung mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch vermitteln.

© 2015 Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Mitglied im
Logo Bundesverband Deutscher Stiftungen
anerkannte Einsatzstelle
Logo FSJ Kultur
anerkannte Einsatzstelle
Logo BFD